Skip to content

DIY Gemüsefond

März 29, 2012

Schock schwere Not, was soll das ganze Grünzeug auf dem Bild hier?? Das wird wohl so mancher Leser soeben gedacht haben. Aber zu meiner „Zuckerbäcker-Ehren-Verteidigung“ muss ich sagen: der Mensch lebt nicht vom Cremetörtchen allein!

Ich kam heute mit einem Arsch voll Gemüse vom Wochenmarkt, zauberte meinen größten Topf aus dem Schrank und fing an mit der Schnippellei.

Seit etwa einer Woche habe ich einen neuen Lieblings-Youtube Kanal, nämlich The Vegan Zombie. Seither koche/ backe ich mich durch deren grandiosen Videoanleitungen. Der geneigte Leser kennt meine Obsession gegenüber Untoten: Vegane Köstlichkeiten + Zombieapokalypse = HER DAMIT❤

Der Einkauf von Gemüsebrühe mutiert manchmal zu einem kleinen Alptraum aus Glutamat, Hefe & Co. Und im Reformhaus legt man dann auch schonmal einiges an Schotter auf den Tresen. Deshalb ist nun selbermachen angesagt. Geht supereasy, man kann seinen Gelüsten und dem Gemüsevorrat freien Lauf lassen. Hält sich eine Weile im Kühlschrank oder lässt sich problemlos einfrieren.

Hier findet ihr das Originalrezept:

Ich habe mich grob daran gehalten. In die Suppe kamen bei mir: Stangensellerie, 3 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 7 Möhren, eine Petersilienwurzel, Blattpetersilie und Frühlingszwiebel. Außerdem 3 Lorbeerblätter und nach Ende der Kochzeit (1stunde) Salz. Dann hab ich die ausgekühlte Suppe durch ein mit einem Küchenhandtuch ausgelegten Nudelsieb abgegossen und das Gemüse ausgedrückt.

3 Kommentare leave one →
  1. März 29, 2012 11:48 am

    Na da habe ich dich ja mit was angesteckt😀 Aber ich kann dich so gut verstehen, ich freue mich auch jedes Mal riesig, wenn es ein neues Rezept von denen gibt❤
    Die Brühe sieht super lecker aus! Hmm, sehe ich da Bärlauch?🙂

  2. März 29, 2012 1:23 pm

    Das glaub ich dir gerne!! Ich hab jetzt schon Panik davor, was ich mache, wenn ich alles einmal durch hab😛 Ich hoffe man bekommt bald Dayia Cheese im Veganz Shop!!
    Ja, ist Bärlauch, hab ich allerdings nicht in die Brühe rin.. Weis noch nicht was ich draus zauber😛

Trackbacks

  1. waskannstdudenndannnochessen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PRETTY.HAPPY.VEGAN

Veganer sind langweilige Öko-Terroristen mit kratzigen beigen Pullovern? Von wegen, schon lange überholt! Alles über veganen Glitz und Glamour, leckeres Essen und die schönen Dinge des Lebens. Für all die veganen Glamour-Girls da draußen .

Vegantastisch - veganes Backvergnuegen

Vegane Cupcakes, Kuchen, Cookies und mehr...

veganfood666's Blog

Vegan Food 💜

Hanniblas Blog

Run. Eat. Tattoo. Love.

silberxblick

light and words from the deep and dark.

Welcome to Shoebox Castle!

I'm latenightlibrarian and I'll be your guide today.

NOM NOMS | food

vegan & vegetarian food recipes and foodie traveler

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

50 Shades of Hate

"Zorn ist das wichtigste Schmiermittel der Demokratie" Christoph Sieber

Rock a Hula Bakehouse

swing, sugar & sweet things

xjusttwovegankidsx

living the cruelty free life

Essen. Leben. Leben lassen.

Kochen, Backen, Basteln & mehr

Legends Arising

An Inspiring Hardcore Community

xclusivx fanzine

Hardcore. Veganism. Politics.

minimahl

einfach, schnell & gut: Minimalistische Rezepte

The Healthy Pursuit

The Life of Abundance and Love

The Cinnamon Chef

A fine WordPress.com site

%d Bloggern gefällt das: