Skip to content

Corn Dogs & Zwiebelringe

April 12, 2012

Bitte verzeiht mir diese akute Postingflaute hier, aber ich komme vor lauter Maloche momentan zu garnix mehr (mein nächster freier Tag ist am 20.04. und ich arbeite seit dem 08.04. BUHUU.. aber genug des Selbsmitleids)

Dabei stecken 3 Rezepte bereits in der Pipeline und warten darauf mit euch geteilt zu werden🙂

Also hier ganz geschwind das Rezept für diese super leckeren, knusprigen Veggie-Corn Dogs. Schon wieder inspiriert von The Vegan Zombie (na, wer hätte das gedacht..)

Ich hab die neulich mit meinem Holden ausprobiert. Man rührt einen Teig aus Maismehl zusammen, steckt Tofubratwürste auf Schaschlikspieße und tunkt sie anschliessend in den Teig. Wir besitzen keine Friteusse und so musste eben ein kleiner Topf herhalten. Das hatten wir zwar noch nie ausprobiert, hat aber 1 A Funktioniert. Ihr braucht bestimmt 500ml Öl und zwar welches, was sich hoch erhitzen lässt (Wir haben Sonnenblumenöl verwendet). Und am besten einen kleinen Topf, denn je größer und flacher der Topf ist, umso mehr Öl benötigt man. Das benutzte Öl haben wir durch ein Sieb in ein altes Gurkenglas gegossen und verwenden es momentan nochmals zum anbraten.

Vom restlichen Teig haben wir dann gleich noch einige Zwiebelringe als Beilage gemacht. (es gab 8 Corndogs und Zwiebelringe für 4 kl Portionen, also bekommt man 4 Mäuler mit dem Rezept gestopft). Dazu noch einen frischen Salat (gut fürs Gewissen bei all der Fritiererei,lol) mit leckerem Bärlauchdressing.. FABULÖÖÖS🙂

Ihr braucht also:

  • 120g Mehl
  • 75g Maismehl
  • 30g Zucker
  • 2 Tl Backpulver
  • 1/2 Pack Seidentofu (dieser wird als Ei-Ersatz verwendet)
  • 300ml Pflanzendrink (haben Sojamilch genommen)
  • 1 TL Salz

Davon den Teig zusammenrühren, schön glatt rühren, denn er bildet Klümchen. Dann kalt stellen.

Ihr braucht 4 normal große (die halbiert werden) oder 8 kleine Tofu Bratwürste. Diese auf Schaschlikspieße stecken, 2 gr0ße Zwiebeln schälen und in etwa 4mm dicke Ringe schneiden. Alles zum frittieren bereit legen. Das Öl im Topf erhitzen, es hat dann die richtige Temperatur, wenn ihr den Stiel eines Holzkochlöffels hineintaucht und sich blasen bilden. Dann kann es los gehen: Die Würstchen in den Teig tunken und anschliessend ins heisse Öl tauchen. Es geht ganz schnell, dann ist der Teig schon golden Braun. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit den restlichen Würstchen weiter so verfahren. Die Fertigen evtl warm stellen, denn es kann eine Weile dauern bis man mit allem Durch ist (insbesondere mit den Zwiebelringen noch). Mit den Zwiebelringen genauso verfahren: in den Teig tauchen, ab ins heisse Öl – Fertig.

Schaut euch am besten noch kurz das Original Video an. Die wenden die Tofuwürstchen noch kurz in Speisestärke bevor sie in den Teig getunkt werden. Wir hatten diesen Schritt vergessen, hatte aber keine Auswirkungen..🙂

8 Kommentare leave one →
  1. April 13, 2012 8:17 am

    om nom nom nom nom

  2. April 27, 2012 8:15 pm

    Wie schneidest du denn die Zwiebeln dass das so richtig dicke Ringe werden? Oder sieht das nur wegen der Panade so aus?

    • April 27, 2012 8:28 pm

      ich schneid nich soo dick, ist der Teig😉

      • April 27, 2012 8:31 pm

        Gut zu wissen. xD

      • April 27, 2012 8:41 pm

        da hast du allerdings Recht, „in dicke Ringe“ schneiden ist eine relativ vage Angabe😛 Habe es direkt korrigiert🙂

      • April 27, 2012 10:11 pm

        Ja das Problem ist halt dass man das gebacken nicht so richtig einschätzen kann. xD

  3. Januar 30, 2014 10:32 am

    Ich habe schon oft von Corndogs gehört (okay ich gebe zu in Kim Possible), aber noch nie welche probiert, ich war mir nicht mal sicher, ob es die wirklich gibt ;D
    Jetzt bin ich wirklich gespannt, wie diese werden! Danke für das Rezept!
    GLG Dani

Trackbacks

  1. waskannstdudenndannnochessen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PRETTY.HAPPY.VEGAN

Veganer sind langweilige Öko-Terroristen mit kratzigen beigen Pullovern? Von wegen, schon lange überholt! Alles über veganen Glitz und Glamour, leckeres Essen und die schönen Dinge des Lebens. Für all die veganen Glamour-Girls da draußen .

Vegantastisch - veganes Backvergnuegen

Vegane Cupcakes, Kuchen, Cookies und mehr...

veganfood666's Blog

Vegan Food 💜

Hanniblas Blog

Run. Eat. Tattoo. Love.

silberxblick

light and words from the deep and dark.

Welcome to Shoebox Castle!

I'm latenightlibrarian and I'll be your guide today.

NOM NOMS | food

vegan & vegetarian food recipes and foodie traveler

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

50 Shades of Hate

"Zorn ist das wichtigste Schmiermittel der Demokratie" Christoph Sieber

Rock a Hula Bakehouse

swing, sugar & sweet things

xjusttwovegankidsx

living the cruelty free life

Essen. Leben. Leben lassen.

Kochen, Backen, Basteln & mehr

Legends Arising

An Inspiring Hardcore Community

xclusivx fanzine

Hardcore. Veganism. Politics.

minimahl

einfach, schnell & gut: Minimalistische Rezepte

The Healthy Pursuit

The Life of Abundance and Love

The Cinnamon Chef

A fine WordPress.com site

%d Bloggern gefällt das: