Skip to content

keep your mouth shut BROWNIES

April 21, 2012

Eigentlich ein Skandal, dass diese Seite noch kein einziges Brownie Rezept beherbergt.. ODER?😛

Jedenfalls handelt es sich beim neuesten Vegan Zombie Rezept Upload um eines und ich musste es natürlich sofort ausprobieren😉

Das Resultat hat mehr als überzeugt: total schokoladige – melt in your mouth – Brownies!!!

Brownies sind ja schon was tolles, super lecker,  in der Regel fix zusammengerührt – ab in Ofen, abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Und man kann reinknallen, was die Vorratsschublade so hergibt: gehackte Nüsse, Schokosplitter, Himbeeren, und und und🙂

Bei mir musste der Zartbitter Schokoladenosterhase dran glauben – aber gibt es eine bessere Reinkarnation, als in einem saftigen Brownie wiedergeboren zu werden?? Ich denke es gibt schlimmeres.

Außerdem habe ich die Zuckermenge etwas reduziert und weißen mit braunem Zucker gemischt. (Ich lieb einfach die karamellige Note braunen Zuckers)

Ich hab mir vor langer Zeit mal bei Tschibo eine Brownie Form angeschafft, es tut aber sicher auch eine Auflaufform oder kleine Springform (sieht auch ganz hübsch aus, die Brownies wie kleine Kuchenstücke zu schneiden). Meine Brownie Form hat die Maße 21x21cm, ihr solltet also, falls ihr ein normales Backblech verwendet mindestens die doppelte Menge des Teiges machen.

Seidentofu bekommt ihr im Naturkostgeschäft oder im Asialaden. Falls ihr keinen Seidentofu im Haus habt, selbiges nicht mehr verlassen möchtet, weil die ausgeleierte Jogginhose so fein sitzt (außerdem regnet es ja gerade in Strömen und so..) dann versucht mal den Seidentofu durch die selbe Menge Sojajoghurt zu ersetzen. Allerdings ohne Gewähr😛

Ich verwende ja seit langer Zeit Cup-Maße zum abmessen der Zutaten und angesichts meiner Masse an englisch sprachigen Backbüchern und Rezepten aus dem Netz war diese Anschaffung ein echter Segen. Ich gebe euch deshalb in Zukunft im Falle eines Cup-Maß Rezeptes immer beide Varianten an. Ich beziehe mich dabei bei den Umrechnungen auf die Tabellen von USA Kulinarisch.

Und nun frisch aus den Ofen, für euch das Rezept.

  • 115g Margarine oder Alsan (1/2 cup)
  • 225g Zucker (1cup) ich hab reduziert auf 170g!!
  • 170g Seidentofu (3/4 cup – war etwas weniger als die halbe Packung)
  • 1 TL Vanilla
  • 60ml Pflanzenmilch (1/4 cup – ich habe Hafermilch verwendet)
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 60g Kakaopulver (1/2 cup)
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 150g Mehl (2/3 cup)
  • 1/4 cup Agavendicksaft – ich hab allerdings nur nen EL verwendet

Die Backform mit Backpaier auslegen oder fetten. Ofen auf 175°C Ober-, Unterhitze vorheizen.

Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren, Vanilla und Seidentofu dazugeben und ordentlich weiterrühren (in meinem Fall rühren lassen). Alle Zutaten nach und nach unterrühren, abschliessend das Mehl mit dem Backpulver und die Schokosplitter.

Teig in die Form geben und für 40-45 min backen. Ich persönlich hatte den Ofen fälschlicherweise nicht auf 175°C, sondern auf 200°C eingestellt, weshalb sich die Backzeit auf 30min verkürzte.

Abkühlen lassen (dann werden die Brownies noch eher „Fudgy“ und kompakter) oder warm zu einer Kugel Vanilleeis geniessen🙂

Original Rezept gesehen bei:

Im Küchenbackground erklang unter anderem:

36 Kommentare leave one →
  1. April 21, 2012 6:56 pm

    Das klingt ja mal wieder suuuuuper lecker!!!! Das würde ich gern nachbacken🙂
    Ich werde hier wo wir wohnen an keinen Tofu kommen. Hast du vielleicht ne Idee was ich anstatt dessen nehmen kann? Cottage cheese vielleicht, oder ist der zu flüssig. Könnte man ja etwas „auspressen“😉
    sonnige Grüße aus den schottischen Highlands, Ellen

    • April 21, 2012 7:18 pm

      Soll es denn vegan sein? Der Seidentofu ersetzt ja sozusagen die Eier! In diesem Fall empfehle ich, es mal mit der selben Menge Sojajoghurt zu versuchen.

      • April 21, 2012 7:26 pm

        Er muss nicht zwingend vegan sein. Ich verfolge deine Blog schon ne ganze Weile mit großen Interesse. Ist ein bisschen schwierig an Zutaten zu kommen hier. Wenn ich Eier nehmen würde, was denkst du wie viele? Sojajoghurt wäre ne gute Sache, aber ein sehr weiter Weg😉 Wenn Joghurt funzt sollte Cottage cheese ja auch gehen… Versuch macht kluch😀

        Danke für deine schnelle Antwort. Schönes Wochende für dich🙂

    • April 21, 2012 8:27 pm

      Danke🙂
      Du kannst es natürlich mit Cottage Cheese versuchen, allerdings ist es eben so, das in diesem Rezept die Eier durch Seidentofu ersetzt werden. Dies wird in veganen Rezepten gerne gemacht, da Soja eine Ei-ähnliche, bindende Eigenschaft hat (Lecithin). Deshalb auch mein Sojajoghurt vorschlag.
      Wenn vegan für dich kein muss ist, würde ich eher auf Eier zurück greifen. In diesem Fall auf 2 Stück.
      Dir auch ein schönes Wochenende🙂

      • April 21, 2012 8:30 pm

        Ich danke dir🙂

      • April 22, 2012 1:18 pm

        Super lecker, danke für das Rezept🙂
        Avocadodicksaft hatte ich leider auch nicht. Ich hab ein bisschen Schokolade und Honig mit verbacken. Ist ganz schön schlimm yummie!!!

        karierte Grüße, Ellen

    • April 22, 2012 2:35 pm

      Nicht Avocado-Dicksaft, Agaven-Dicksaft😉 gibt es im NAturkostladen oder bei DM (warte, du bist ja in Schottland, hehe)
      Aber Honig funktioniert natürlich auch😉
      Berichtest du noch davon auf deinem Blog??

      kirschwässrige Grüße aus dem Schwarzwald😀

      • April 22, 2012 3:39 pm

        Haha, ja klar, da hab ich mich verschrieben. Avocado kam ja in die Seife😀
        Über Schottland berichte und in meinem Blog und was ich sonst noch so anstelle. Schau doch mal vorbei🙂
        Kirschawsser hätt ich auch gern. Wollte mal Black Forrest Cupcakes machen. Zum nächsten Supermarkt fahre ich über ne Stunde. Naturkostläden hab ich hier noch nie gesehen. Muss man wahrscheinlich eher online kaufen.

        karierte Grüße, Ellen

  2. April 21, 2012 7:11 pm

    Deine Brownies schauen aber lecker aus🙂 Die kleben sicher so richtig schön an den Zähnen, so wie sich’s gehört😉

  3. April 21, 2012 11:21 pm

    wow! die sehen echt klasse aus. da rauscht schon der wasserfall in meinem mund…😉 werd ich auf jeden fall testen! ein schönes wochenende dir! lieben gruß, nike

    • April 22, 2012 2:36 pm

      Die schmecken auch so göttlich, wie sie ausschaun – das ist ein Versprechen😀
      Berichte vom Resultat🙂

      • Mai 17, 2012 7:02 pm

        HAMMER BROWNIES !!! super chewy, angenehme süße. wirklich dolle dinger! die gibt’s hier bestimmt noch öfter!
        einen schönen abend dir!

      • Mai 19, 2012 6:12 pm

        Ich freu mich schon drauf wenn ich die endlich nachbacken kann. Im Moment müssen die Cups noch auslüften weil sie so abartig giftig nach Plastik riechen. xD

      • Mai 19, 2012 6:56 pm

        Damn😛 Ein Nachteil an diesen ollen Plastik Dingern

  4. April 22, 2012 10:15 am

    wow! die sehen klasse aus! werd ich auf jeden fall mal testen! einen schönen sonntag dir!
    lieben gruß, nike

  5. April 22, 2012 6:06 pm

    die backe ich gleich auch. hab noch seidentofu hier und wolllte den schon immer mal verwenden ^^

  6. April 22, 2012 6:20 pm

    Alles klar! EInkaufsliste für morgen steht! Und morgen gibt es zum Mittag, Kaffee, Abendbrot – Deine Brownies!

    Liebe Grüße, Valeska

    • April 22, 2012 6:30 pm

      Das klingt vielversprechend🙂 Morgens BrownieMüsli, Mittags BrownieRagout mit Spätzle und Abends BrownieSalat… Mhhhhhh hehehehehe

  7. April 22, 2012 8:49 pm

    wieviel schokosplitter????

  8. April 24, 2012 1:01 pm

    Ich find deinen Blog total toll und supersympathisch geschrieben. Nun folge ich dir unauffällig😉

    Liebe Grüße
    Nadja

    • April 24, 2012 1:31 pm

      Besten Dank liebe Nadja!! Dann komm mal mit, es gibt noch viel zu entdecken.. äh entbacken😀

  9. April 27, 2012 8:15 pm

    BTW Wo hast du dir die Measuring Cups gekauft? Ich finde irgendwie nur teures Zeug aus Edelstahl.

    • April 27, 2012 8:34 pm

      gib mal auf ebay „cup messbecher“ ein, da kommen so schwarze für 4,99 inkl. Versand. Die hab ich auch mal gekauft🙂 Sind halt aus Hongkong, ich weiß nicht mehr wie lange der Versand gedauert hat:/ Und die bunten hat mir eine Freundin aus dem New York Urlaub mitgebracht😛

  10. Mai 20, 2012 7:49 pm

    Meinst du übrigens ich könnte den Seidentofu irgendwie ersetzen?

    • Mai 20, 2012 8:14 pm

      ööööhm, der Seidentofu ersetzt ja die Eier. Du könntest es mit der gleichen Menge Sojajoghurt versuchen oder mit 3 zermanschten Bananen🙂

  11. Mai 20, 2012 7:54 pm

    Interessant.. ich scheine zwei Persönlichkeiten zu haben xD

  12. Juli 11, 2012 4:47 pm

    Hallo,
    erst einmal ein grosses Lob für Deinen tollen Blog und das Teilen😉
    Möchte Margarine/Alsan vermeiden, kann ich eventuell Pflanzenöl anstelle nehmen? Und wenn ja, bleibt die Rezeptur dann gleich oder würdest Du das Öl erst später hinzugeben? LG

  13. Juli 12, 2012 7:58 am

    Danke🙂 Das geht runter wie Öl😛

    Ich denke, das ersetzen sollte kein Problem sein, einfach durch die selbe Menge Erdnussbutter ersetzen oder durch Öl. Öl ersetzt man allerdings nicht 1zu1, sondern verringert den Anteil etwa um 20-30%. Ich würde 60ml Öl nehmen (1/3cup). Ich würde es auch Anfangs mit dem Zucker schaumig schlagen!
    Gutes Gelingen!!!!😀

  14. Juli 12, 2012 8:25 am

    Herzlichen Dank für die schnelle Antwort. LG

  15. Ilka permalink
    November 8, 2014 6:34 pm

    Sie stehen hier zum abkühlen, ich kann es kaum erwarten, sie zu probieren. Der Teig war schon so köstlich. Danke für das einfache und tolle Rezept!🙂

    • November 8, 2014 6:46 pm

      So, probiert. Ich bin hin und weg! Die sind umwerfend lecker….hmmmmmhh🙂

Trackbacks

  1. Brownies « kuechenzettelblock

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PRETTY.HAPPY.VEGAN

Veganer sind langweilige Öko-Terroristen mit kratzigen beigen Pullovern? Von wegen, schon lange überholt! Alles über veganen Glitz und Glamour, leckeres Essen und die schönen Dinge des Lebens. Für all die veganen Glamour-Girls da draußen .

Vegantastisch - veganes Backvergnuegen

Vegane Cupcakes, Kuchen, Cookies und mehr...

veganfood666's Blog

Vegan Food 💜

Hanniblas Blog

Run. Eat. Tattoo. Love.

silberxblick

light and words from the deep and dark.

Welcome to Shoebox Castle!

I'm latenightlibrarian and I'll be your guide today.

NOM NOMS | food

vegan & vegetarian food recipes and foodie traveler

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

50 Shades of Hate

"Zorn ist das wichtigste Schmiermittel der Demokratie" Christoph Sieber

Rock a Hula Bakehouse

swing, sugar & sweet things

xjusttwovegankidsx

living the cruelty free life

Essen. Leben. Leben lassen.

Kochen, Backen, Basteln & mehr

Legends Arising

An Inspiring Hardcore Community

xclusivx fanzine

Hardcore. Veganism. Politics.

minimahl

einfach, schnell & gut: Minimalistische Rezepte

The Healthy Pursuit

The Life of Abundance and Love

The Cinnamon Chef

A fine WordPress.com site

%d Bloggern gefällt das: