Skip to content

Carrot Cake Donuts

März 10, 2013

Carrot cake

Eigentlich sind mir christliche Feiertage ziemlich schnuppe. Nicht nur, weil ich auf die Institution Kirche als solche nicht gut zu sprechen bin, sondern auch, weil in meinem Berufsbild Feiertage meist dennoch Arbeitstage sind😉

Seit ich mich vegan ernähre kommt mir Ostern ohnehin völlig daneben vor.. Das Leben und Wachstum feiern und gleichzeitig massenhaft Lebewesen dafür quälen, ausbeuten und töten.. Aja..

Nun gut. Den Frühling, den liebe ich aber🙂 Ich kann es kaum erwarten wieder raus zu gehen, mein Gesicht von den ersten warmen Sonnenstrahlen kitzeln zu lassen. Vogelgezwitscher und blühende Flora.. jaja.. Kitschi-Kitsch😉

Deshalb bin ich natürlich am Start, wenn meine Backschwester Karen von Backwahn – ich bekomme alles gebacken zum Oster Special aufruft!

Gefordert wird ein „österliches“ Gebäck. Vanille und Möhre (im Teig oder als Deko) sollten vertreten sein.

Bei mir gibt es deshalb yummie, gebackene Möhren-Kuchen Donuts mit Zimt-Icing und Marzipan Möhre. Sie sind total lecker und wunderbar locker geworden.

Für das Rezept benötigt ihr solch eine Donut Form, ihr könnt aber auch einfach leckere Carrot Cupcakes aus dem Teig zaubern🙂

Für 10 Donuts:

  • 240g Mehl
  • 200g Zucker
  • 3 TL Backpulver
  • Messerspitze Zimt
  • ein Prislein Salz
  • Abrieb einer Bio Orange
  • eine geriebene große Möhre
  • 70g gemahlene Nüsse nach Wahl (ich habe Walnüsse genommen)
  • 250ml ungesüßte Sojamilch
  • Saft einer halben ausgepressten Orange
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Vanilla, oder echte Vanille (ich habe gemahlene Vanille), oder Vanillezucker
  • Ei Ersatz für 2 Eier (ich habe Orgran No Egg benutzt)
  • 120g Margarine (ich habe Deli Reform verwendet)

Den Backofen auf 200° C Ober-, Unterhitze vorheizen. Die Donutbackform fetten.

Das Mehl sieben und mit den restlichen trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben. Die Nüsse, die geriebene Möhre und die Orangenschale unterrühren. Auf dem Herd oder in der Mikrowelle die Soyamilch mit dem Essig, Vanilla, Orangensaft, Ei-Ersatz und der Margarine leicht erhitzen. Die Margarine soll schmelzen, allerdings darf das ganze nicht zu heiß werden sonst ruiniert ihr euch den Teig. Ihr solltet noch locker den Finger reinstippen können.

Das ganze zur Mehlmischung geben und kurz unterrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.

Nun den Teig in die gefettete Donutform löffeln und für 15-20 min goldbraun backen.

Orangen-Zimt Glasur:

  • 15og gesiebter Puderzucker
  • Saft einer halben Orange
  • etwas Sojasahne oder Pflanzendrink
  • 1 TL Zimt
  • optional etwas Agavendicksaft oder Corn-Syrup

Den Puderzucker mit den restlichen Zutaten glatt rühren, falls das ganze zu flüssig ist, noch etwas Puderzucker rein sieben. Die Donuts halb in den Zuckerguß tunken und auf einem Gitter abtropfen lassen.

Toll sieht es aus, wenn ihr die glasierten Donuts noch durch gehackte Nüsse rollt.

Für die Marzipanmöhrchen einen halben Block Marzipan Rohmasse grün und Orange färben. Ich benutze dafür die Wilton Pastenfarben. Tipp: Einweghandschuhe anziehen😉

Die orange gefärbte Marzipanmasse zu einer dünnen, langen Wurst rollen und kleine Stücke davon abschneiden. Zwischen den Händen konisch zu Möhren rollen. Am Dicken Ende mit einem Schaschlik Spieß ein Loch fürs Grünzeug bohren. Aus der grün gefärbten Masse eine lange, sehr dünne Wurst formen. Stücke abschneiden, knicken, rollen und in die Möhrchen stecken. Dann noch mit der Kante eines Messers (oder so) vorsichtig leichte Kerben in die Mörchen drücken. Die fertigen Möhrchen auf die noch nicht getrocknete Glasur drücken.

DSC_0155

DSC_0156

15 Kommentare leave one →
  1. März 10, 2013 5:48 pm

    Sehr geil. Die Karotten sehen aus wie gekauft, Respekt😉

    • März 10, 2013 5:52 pm

      Dank dir🙂 Ist gar nicht so schwer und man hat nicht so nen Müll drin, wie in den gekauften!

  2. März 10, 2013 8:24 pm

    Super! Ich habe schon sooo lange so eine Donut-Form daheim und noch nie etwas damit gebacken. Jetzt wirds dann mal Zeit! Danke für das tolle Rezept!

  3. März 10, 2013 9:37 pm

    Die sehen toll aus! Irgendwo in meinem Schrank muss auch noch so eine Form sein…

  4. März 12, 2013 2:38 pm

    Carrot Cake!❤ Oh my!
    Die Wilton Farben sind klasse, die benutz ich auch…
    Ich hab nur irgendwie diesen Wirbel im "bakes donuts" noch nicht so ganz verstanden… wenn ich einen Donut backe, dann ist es doch eigentlich eher Kuchen in Donutform? =D
    Ach, wie philosophisch, Schein und Sein…😉

    • März 12, 2013 4:08 pm

      Hehe, ja sicher aber ist das mit Cupcakes nicht genauso?😛
      Ich hab früher einfach Donuts geliebt, sehe aber keine Chance für mich, überhaupt mal wieder an vegane zu kommen. Außerdem frittiere ich zu Hause nicht gern (müsste das auch im Topf tun).. Deshalb ist das für mich eine Alternative😀

      • März 12, 2013 5:41 pm

        Aber Cupcakes heißen ja auch Cakes. Und sie sind ja auch in kleinen „cups“ gebacken. Das passt irgendwie in meine Logik😉
        Aber ja, frittieren ist mir auch sehr unsympathisch,…da stinkt dann die ganze Wohnung für zwei Tage!

  5. März 13, 2013 9:08 am

    Ach ich bin wieder und wieder begeistert von Deinem Blog, habe Dich grade einer lieben Freundin empfohlen die mit dem Gedanken spielt irgendwann mal Veganerin zu werden😉

  6. März 16, 2013 10:35 pm

    Hallo,

    habe Dich gerade bei Karens Backwahn entdeckt.
    Ich finde Deine Donuts super genial !!!

    Tolle Idee und bestimmt toller Geschmack !

    Alles liebe Stephie

  7. futtersynthese permalink
    März 18, 2013 9:20 pm

    Das sind ja mal individuelle Donuts…ohne Schokoglasur oder Zuckerperlen, aber bestimmt doppelt lecker! Und man denkt man nascht Gemüse…hehe😉

  8. Juli 29, 2013 6:54 pm

    These look lovely but alas, I do not speak or read German. When I try the ‚English version‘ button at the top, it sends me to a plum cupcake recipe and I cannot find my way bake to the carrot cake. I think the link may be broken.😦

  9. Anna permalink
    Juli 29, 2013 10:00 pm

    Hallo! Musste dir schnell diesen Kommentar hinterlassen: Bin gerade von einem Link der Healthy.Happy.Life Seite zur dir gekommen. Verrückt dieses www! Die Welt wird so klein! Alles Gute und viel Spaß beim bloggen😉

  10. April 17, 2014 10:00 pm

    Oha, Möhrchendonuts klingen super! Und die Marzipanmöhren sehen auch gut aus, irgendwie natürlicher als die ausm Supermarkt.🙂

Trackbacks

  1. Hello Spring: Rübli-Cupcakes | Baking the law's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PRETTY.HAPPY.VEGAN

Veganer sind langweilige Öko-Terroristen mit kratzigen beigen Pullovern? Von wegen, schon lange überholt! Alles über veganen Glitz und Glamour, leckeres Essen und die schönen Dinge des Lebens. Für all die veganen Glamour-Girls da draußen .

Vegantastisch - veganes Backvergnuegen

Vegane Cupcakes, Kuchen, Cookies und mehr...

veganfood666's Blog

Vegan Food 💜

Hanniblas Blog

Run. Eat. Tattoo. Love.

silberxblick

light and words from the deep and dark.

Welcome to Shoebox Castle!

I'm latenightlibrarian and I'll be your guide today.

NOM NOMS | food

vegan & vegetarian food recipes and foodie traveler

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

50 Shades of Hate

"Zorn ist das wichtigste Schmiermittel der Demokratie" Christoph Sieber

Rock a Hula Bakehouse

swing, sugar & sweet things

xjusttwovegankidsx

living the cruelty free life

Essen. Leben. Leben lassen.

Kochen, Backen, Basteln & mehr

Legends Arising

An Inspiring Hardcore Community

xclusivx fanzine

Hardcore. Veganism. Politics.

minimahl

einfach, schnell & gut: Minimalistische Rezepte

The Healthy Pursuit

The Life of Abundance and Love

The Cinnamon Chef

A fine WordPress.com site

%d Bloggern gefällt das: