Skip to content

Experiment: roh-vegane Woche

Januar 23, 2014

experiment Roh

Moin Zusammen🙂

Eins vorweg – keine Bange, das hier wird nun kein Rohkost-Blog! Dafür liebe ich viel zu sehr die sündigen Seiten des veganen Gaumenschmauses😉 Allerdings finde ich grundsätzlich, dass es nicht schaden kann, die ein oder andere rohköstliche Mahlzeit in seinen Speiseplan zu integrieren! Gerade jetzt im Winter stelle ich selbst immer wieder fest, wie mich der Hieper auf herzhafte, süße Sünden packt. Von Pizza über Pasta, Fake-Käse, Chips, Schokolade und Co. – in Maßen ok, aber Gesund geht anders und im Moment habe ich es richtig satt.

raw&simple

Ich beschäftige mich schon seit längerer Zeit mit rohköstlicher Ernährung, surfe auf einschlägigen Blogs, oder speichle auf die Tastatur, wenn ich gerade wieder „Raw Cakes“ und Co. auf Pinterest begaffe😉

Unter Rohkost versteht man Lebensmittel, die nicht über 48°C erhitzt und nicht durch chemische Zusätze, Pasteurisierung oder Bestrahlung haltbar gemacht wurden.

Ein guter Mixer ist bei der Zubereitung von rohköstlichen Mahlzeiten von Vorteil! Vom Weihnachtsgeld habe ich mir endlich einen anständigen Mixer gegönnt – den JTC „Omniblend“!  Ich habe ihn, mit dem BPA freien 1,5Liter Behälter auf Ebay (neu), für 220,- gekauft. Zuvor war ich immer mit meinem Braun Multiquick und dessen „Pesto“ Untersatz zugange – was allerdings auch zu ganz passablen Ergebnissen führte! Den neuen Mixer habe ich täglich in Gebrauch und seither schaffe ich es alleine durch Smoothies, auf eine anständige Dosis Obst und Gemüse am Tag🙂

Ich freue mich jetzt schon auf viele bunte Smoothies, Salate, Wraps, Müslis, Energieriegel und Süßkram, sowie selbstgemachte Nußmilch❤

Natürlich muss man sich gut vorbereiten – besonders wenn man das alles gut im Alltag unter bekommen möchte! Ich habe mir unzählige Youtube Videos angeschaut, mir ein Buch zugelegt und mich durchs World-Wide-Web geklickt.

Technisch gesehen werden meine Mahlzeiten nicht alle zu 100% den Regeln der Rohkost entsprechen. Ich werde nur mit Lebensmitteln arbeiten, die ich auf dem Wochenmarkt und im Bioladen bekomme – also keinen rohen Kakao und Co im Internet bestellen. Außerdem besitze ich keinen Dörrautomaten und werde deshalb einige Dinge auf 90°C im Backofen zubereiten!

Auf meiner Facebook Seite werde ich euch darüber auf dem Laufenden halten, wie es so läuft und was ich so esse! Hier möchte ich dann das ein oder andere Rezept mit euch teilen – ihr dürft gespannt sein🙂

Vielleicht hat ja sogar jemand Lust mitzumachen? Mich würde es freuen!!!!!

Die liebe Kat vom XCLUSIVX-Fanzine wird am Wochenende auch das ein oder andere Rezept ausprobieren und darüber berichten! Ganz besonders hat es uns die gute Laura Miller angetan😀 An diesem Rezept werde ich mich auf jeden Fall versuchen:

Infos und Inspiration:

Mein RAWrrrrrr Pinterest Board

Allgemeine Infos und Rezepte auf Rohkost.de

Green Kitchen Stories – tolle gesunde Rezepte, auch viel Rohes

http://www.earthsprout.com/ lecker Rezepte und ne tolle App!

http://fragrantvanillacake.blogspot.de/ ganz tolle Rezepte – besonders die Torten und Cupcakes haben es mir angetan❤

7 Kommentare leave one →
  1. Januar 23, 2014 8:55 pm

    Viel Spaß! Ich mag nicht mitmachen, lese aber gespannt mit.
    Liebe Grüße
    Carola

  2. Januar 24, 2014 7:21 pm

    Nur RAW könnte ich auch nicht, aber so hin und wieder ist das schon echt genial … aber vor allem jetzt wo es so kalt ist, finde ich es eine Herausforderung, … mir würde immer mal zwischendurch ein heißes Süppchen fehlen!

  3. August 15, 2014 12:33 am

    Hi Jasmin :)!
    OMG, die Frau im Video ist doch einfach nur so wat von sympatisch😀❤! Und, wie war die Woche? Und wie ernährst du dich momentan so :)?
    Raw war ja nie so meins, weil ich so viele Lebensmittelallergien habe (z.B. Karotten, Tomaten, Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Nektarinen, Pflaumen, Kirschen, flüssigere Soja-Produkte, Haselnüsse, Mandeln), aber die meisten Sachen erhitzt essen kann😉. Gestern bin ich aber zufällig auf grüne Smoothies gekommen, weil ich bei Niner (von Niker Bakes) gelesen habe, dass sie mit fast den gleichen Allergien wie ich im Grunde alles an Obst in Smoothie-Form verträgt! Darauf hin der Selbst-Test. Da ich leider keinen Mixer hab, musste mein Sojamilch-Macher mit extra-starkem Pürierer (der kann auch aus uneingeweichten Sojabohnen wohl Sojamilch machen oder aus uneingeweichten Kichererbsen eine leckere Suppe kochen) her halten. Die Smoothies waren von der Konsistenz her… Naja… Recht unansehnlich und das Blattgrün war einzeln gut auszumachen. Außerdem musste ich mit dem Pürierstab vorpürieren, damit der Sojamilch-Macher das ohne Erhitzen überhaupt vom Sog her hin bekam… ABER ich konnte das Obst so tatsächlich vertragen!!!
    Immer noch absolut high vom Obst, dass ich roh seit bestimmt 12 Jahren nicht mehr gegessen hatte, überleg ich mir gerade, ob ich mir nicht für grüne Smoothies auch so einen Hochleistungsmixer zulege… Und nach dem ganzen langen Geschwafel nun meine Frage: Machste immer noch grüne Smoothies? Benutzt du ihn auch für andere Raw-Rezepte (die würd ich auch gerne anfangen, das Video hat mich voll angefixt! Und geschreddert schein ich ja außer Nüsse auch fast alles zu vertragen)? Und warum haste dir den Omniblend gekauft? Hattest du vorher auch die Möglichkeit, andere Mixer zu testen? Wahh, Fragen über Fragen! Hab letzte Nacht auch von Smoothies und Mixern geträumt, ganz schlimm😄.
    Sorry, jetzt hab ich einen ganzen Roman geschrieben.. Anyway, bei mir ist jetzt nach 12 Jahren Resignation der Kampf gegen meine Allergien angerollt, wahahaha!
    Ganz liebe (aufgedrehte) Grüße,
    Shia

    • August 15, 2014 2:08 am

      Hey Shia🙂
      Ja, die Niner macht ne tolle Entwicklung momentan – ich liebe ihre Posts! Verblüffend, dass ihr die Lebensmittel als Smoothie vertragt! Tolle Sache!
      Also Smoothies Mixe ich mir fast täglich! Und der Omniblend bekommt fast alles super „smooth“😉
      Auch Bananeneiscreme aka Nicecream bekommt er gut hin! Dattelcaramell, Cashewfrischkäse, Mandeilch und Co. – no Problem! Bei kleineren Mengen, oder Böden für Rohkostkuchen die zbsp aus Nüssen und Datteln bestehen kann es zur Geduldsprobe werden, dann erfassen die Schneideblätter das Mixgut nicht richtig und sie „drehen leer“ quasi. Da hilft nur der Stößel und Gedult (bei Mandelmus zum Beispiel)
      Ich habe aber gehört, dass andere Mixer das Problem auch haben! Ich hab mir zum Thema Youtube Videos reingezogen, in denen Omniblend und Vitamix zum Beispiel im direkten Vergleich getestet wurden und kam zu dem Urteil, dass der Omniblend für mein Budget das kann was ich brauche🙂 Kalinka und Mimi lieben ihn auch! Lena von AVVL hat zum Beispiel den Blendtec, die kannst du auch fragen!

      Also bei mir ist er fast täglich im Einsatz und das seit 8 Monaten! Bin absolut zufrieden🙂

      • August 15, 2014 2:35 am

        Hammer, beantwortest du deine Kommentare immer so schnell???
        Und gut zu hören, dass du deinen Blender auch nach 8 Monaten täglich benutzt🙂. Mein Mann meinte nämlich eben auch, dass ich wahrscheinlich der größte Unsicherheitsfaktor in meinen Ernährungsumstellungs-Plänen sei😄. Hinterher verstaubt das Ding weil meine Begeisterung wieder nachgelassen hat, pfffft. Ich denke, dass es mir schon ganz schön was wert ist, endlich wieder Obst essen (ähm trinken?) zu können😉.
        Ich habe mir übrigens auch schon sooo viele Videos reingezogen und schiele ja immer auf Vitamix/Blendtec, aber die liegen wirklich einfach außerhalb meines Budgets gerade. Und mir jetzt einen 100€-Mixer kaufen, nur um das zu testen wollte ich auch nicht, das ist ja dann auch hinaus geschmissenes Geld…
        Solange der Omniblend Mandelmus überhaupt hinbekommt ist doch alles gut! Mit meinem schwächelnden Pürierstab kann ich so was ja komplett vergessen😄. Über Omniblend gibt es ja ganz geteilte Meinungen, von wegen, dass die Smoothies dann nicht schmecken und man dann genauso gut auf noch günstigere Modelle zurückgreifen könnte. Deswegen war mir jetzt deine Einschätzung wichtig, weil ich ja weiß, dass du damit bestimmt viel machst, also bestimmt mehr als ich damit machen werde😉.
        Ansonsten hab ich gerade noch den Bianco Primo im Visier, der geht mit 300€ noch, und der Bianco Forte ist auch echt cool, sogar mit Sojamilch-und Nussmahl-Programm, aber auch schon 444€, hmmm…
        Du, eigentlich müssten wir uns echt mal alle treffen… Mensch, wir wohnen ja alle so weit auseinander, aber vielleicht mal irgendwo, wo es zentral ist? Das wär echt mal was, sich auch mal face-2-face kennenzulernen🙂. Auch wenn ich da schon manch einen enttäuscht habe, was soll’s😀. Bei euch würd ich mir da keine Sorgen machen😉.

  4. September 2, 2014 2:34 am

    Hiii Jasmin :)!!
    Soooo… Ich hab mir jetzt doch den Bianco Primo für 290€ gekauft (zugegebenermaßen auch wegen der Optik *schäm*) und tatsächlich trinke ich nun seit zwei Wochen jeden Tag einen riesigen grünen Smoothie und mache meine Mandelmilch nun im Mixer statt mit dem Sojamilchmacher.
    Plötzlich hab ich übrigens auch angefangen, Freude am Kochen zu entwickeln O_O… Bisher hab ich Kochen ja schon fast gehasst! Hat sich heraus gestellt, dass hungrig kochen wohl bei mir vorher immer das Problem war. Aber wenn man wie ich nicht gerne kocht(e), drückt man sich halt so lange davor, bis es nicht mehr geht und dann hatte ich auch wirklich immer eine ganz schön miese Laune😉. Mit der Entdeckung der grünen Smoothies trink ich einfach vorher ganz gechillt nen Smoothie und siehe an – kochen kann Spaß machen! Und plötzlich mache ich auch Dips, Mandelfrischkäse/-quark, mahle meine Mandeln frisch und suche auch noch nach Rezepten und überlege mir, was ich so schönes kochen kann! Jetzt hab ich mir Kokosraspeln geholt, um mir Kokosmus daraus zu machen, das soll wohl auch schneller als Nussmus gehen. Mensch, mir eröffnet sich da gerade eine komplett neue Welt! Und sogar mein Mann schmeißt täglich den Mixer an, um sich Fruchtsmoothies zu machen und redet die ganze Zeit davon, welches Obst wir kaufen sollten und welche Sachen wohl mit welchen gut zu kombinieren sind😄. Ja, ich denke, der Mixer war auf jeden Fall eine super Anschaffung und er wird auch weiterhin bei uns fast täglich zum Einsatz kommen (momentan ja sogar mehrmals täglich :D). Danke noch mal für deine Tipps! Sonst wär ich auch nie auf Nusskäse gekommen – voll lecker!
    Ganz liebe Grüße :)!
    Shia

    • September 2, 2014 12:21 pm

      Halloooohohohoho Shia😀 Also, wie du siehst, antworte ich nicht immer so schnell auf Kommentare – zu oft verpeile ich das nämlich😛
      Sind ja tolle Neuigkeiten, dass nun ein Mixer in eure Küche gezogen ist! Freut mich total, dass du mit so viel Begeisterung ran gehst!
      So ein Smoothie sättigt prima, ne? Und ich hab zuvor im Lebtag nich so viel Obst und Gemüse zu mir genommen!! Zack, zack, zack, alles rein in den Mixer und schlüüüüüürf hahahaha Mandel-Cashew Milch -> saugut😛

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PRETTY.HAPPY.VEGAN

Veganer sind langweilige Öko-Terroristen mit kratzigen beigen Pullovern? Von wegen, schon lange überholt! Alles über veganen Glitz und Glamour, leckeres Essen und die schönen Dinge des Lebens. Für all die veganen Glamour-Girls da draußen .

Vegantastisch - veganes Backvergnuegen

Vegane Cupcakes, Kuchen, Cookies und mehr...

veganfood666's Blog

Vegan Food 💜

Hanniblas Blog

Run. Eat. Tattoo. Love.

silberxblick

light and words from the deep and dark.

Welcome to Shoebox Castle!

I'm latenightlibrarian and I'll be your guide today.

NOM NOMS | food

vegan & vegetarian food recipes and foodie traveler

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

50 Shades of Hate

"Zorn ist das wichtigste Schmiermittel der Demokratie" Christoph Sieber

Rock a Hula Bakehouse

swing, sugar & sweet things

xjusttwovegankidsx

living the cruelty free life

Essen. Leben. Leben lassen.

Kochen, Backen, Basteln & mehr

Legends Arising

An Inspiring Hardcore Community

xclusivx fanzine

Hardcore. Veganism. Politics.

minimahl

einfach, schnell & gut: Minimalistische Rezepte

The Healthy Pursuit

The Life of Abundance and Love

The Cinnamon Chef

A fine WordPress.com site

%d Bloggern gefällt das: