Skip to content

Erdbeerkuchen

Mai 29, 2014

erdbeerkuchen3

Hiphip Hurrayyyy, mein Lieblingsobst ist back in town❤

Heute hab ich einen Klassiker für euch, der im Sommer eigentlich auf keiner Kaffeetafel fehlen darf, oder?

Die Basis macht ein lockerer Biskuitboden, der ganz ohne Ei-Ersatz und der Gleichen auskommt und ruck-zuck zusammen gerührt ist! Darauf kommt eine dicke Puddingschicht (Eilige können auch fertigen Soja-Vanillepudding nehmen) und gekrönt wird das ganze von einer ordentlichen Portion frischer Erdbeeren❤ Ich hab noch etwas Tortenguss angerührt und darüber geträufelt. Achtet darauf, „klaren“ zu verwenden – die „roten“ die ich im Supermarkt von Dr. Oetker und Co. gefunden habe, hatten alle echtes  Karmin als Farbstoff (Läusealarm, igitt).. Wenn ihr den Guss dennoch rot haben möchtet, rührt ihn einfach mit etwas Fruchtsaft an!

erdbeerkuchen2

Für den Biskuit (ca. 26-28cm Durchmesser)

  • 300g Mehl, gesiebt (ich habe Dinkelmehl verwendet)
  • 2EL Speisestärke
  • 1Pck Backpulver
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker, oder echte Vanille
  • abgeriebene Schale einer Bio Orange (optional; Zitrone kommt auch gut)
  • 120 ml neutrales Pflanzenöl
  • 150ml Pflanzendrink (habe Mandelmilch genommen -> man kann anstelle der Pflanzenmilch auch 300ml Sprudel verwenden)
  • 150ml Sprudel (die Kohlensäure macht den Teig fluffig, man kann auch Zitronenlimo nehmen)

Den Backofen auf 170°C Umluft einstellen.

Eine Springform fetten und leicht Mehlen, oder ein Backpapier in den Boden Spannen.

Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und dem Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Dann Öl mit Pflanzenmilch und Mineralwasser verquirlen, zu den trockenen Zutaten geben und alles glatt rühren.

Den Teig in die Form füllen und für ca. 30min backen. Macht am besten die Stäbchenprobe! Ich stelle nach 30min immer den Backofen aus, öffne die Tür einen Spalt und lasse den Kuchen noch für 10min im Ofen langsam runter kühlen, das verringert die Gefahr des zusammen Fallens. Dann nehmt ihr ihn zum abkühlen raus.

 

Während der Tortenboden am Auskühlen ist, könnt ihr mit dem Pudding beginnen:

Ihr könnt nun entweder einen Pudding mit Puddingpulver nach Packungsangabe (jedoch mit nur 400ml Pflanzendrink) anrühren, oder ihr kocht selbst einen Pudding mit Speisestärke, ganz ohne Aromen und Co. Dafür nehmt ihr 400ml Pflanzendrink -> ganz wichtig, für Pudding am besten Soja-, Hafer-, oder Mandelmilch (mein Favorit) nehmen – Reisdrink bleibt relativ flüssig, weil irgendwie die Enzyme mit der Speisestärke reagieren! Nehmt 50ml von der Pflanzenmilch ab und rührt sie mit 3 EL Zucker, echter Vanille und 35g Speisestärke glatt. Den Rest gebt ihr in einen kleinen Topf und kocht die Pflanzenmilch auf. Wenn sie zu köcheln beginnt, zieht ihr den Topf von der Kochstelle und rührt mit dem Schneebesen die Speisestärke Mischung ein. Weiter rühren, bis der Pudding zu blubbern anfängt und eindickt.

Stürzt nun den Tortenboden auf eine Kuchenplatte und verteilt den warmen Pudding darauf.

Lasst das ganze nun noch etwas abkühlen.

Jetzt noch etwa 250g Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen, in Stücke schneiden und kreisförmig auf dem Kuchen verteilen.

Wer möchte kann noch einen Tortenguss nach Packungsanleitung anrühren und über den Kuchen träufeln.

erbeerkuchen1

3 Kommentare leave one →
  1. Mai 29, 2014 7:19 pm

    yuuummmyyy❤ ich liebe erdbeerkuchen in allen formen!

  2. Juni 1, 2014 12:35 pm

    Mir fehlt noch ein richtig gutes veganes Biskuitrezept;) Deins schaut richtig gut aus, fluffig und saftig, muss ich mal ausprobiern:)
    Liebe Grüße, Sabine

  3. Heike permalink
    Juni 15, 2014 7:36 pm

    Vielen Dank für dieses leckere Rezept! Ich habe die Torte heute gemacht und es ist bei vier Essern nur ein kleines Stück übrig geblieben. Die Kokossahne hat dazu sehr gut geschmeckt.
    Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PRETTY.HAPPY.VEGAN

Veganer sind langweilige Öko-Terroristen mit kratzigen beigen Pullovern? Von wegen, schon lange überholt! Alles über veganen Glitz und Glamour, leckeres Essen und die schönen Dinge des Lebens. Für all die veganen Glamour-Girls da draußen .

Vegantastisch - veganes Backvergnuegen

Vegane Cupcakes, Kuchen, Cookies und mehr...

veganfood666's Blog

Vegan Food 💜

Hanniblas Blog

Run. Eat. Tattoo. Love.

silberxblick

light and words from the deep and dark.

Welcome to Shoebox Castle!

I'm latenightlibrarian and I'll be your guide today.

NOM NOMS | food

vegan & vegetarian food recipes and foodie traveler

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

50 Shades of Hate

"Zorn ist das wichtigste Schmiermittel der Demokratie" Christoph Sieber

Rock a Hula Bakehouse

swing, sugar & sweet things

xjusttwovegankidsx

living the cruelty free life

Essen. Leben. Leben lassen.

Kochen, Backen, Basteln & mehr

Legends Arising

An Inspiring Hardcore Community

xclusivx fanzine

Hardcore. Veganism. Politics.

minimahl

einfach, schnell & gut: Minimalistische Rezepte

The Healthy Pursuit

The Life of Abundance and Love

The Cinnamon Chef

A fine WordPress.com site

%d Bloggern gefällt das: