Skip to content

Matcha Cupcakes mit Brombeer-Frosting

August 26, 2014

Matcha Cupcakes

Heute habe ich mal wieder lecker-schmecker Törtchen für euch in Petto!

Ich hoffe sehr, dass ihr nach dem Back-A-thon noch ein weiteres Beerenrezept ertragen könnt😉 Hab hier nämlich selbst auch noch eines in der Pipeline, was ich mit euch teilen möchte – bevor die Saison zu Ende geht *schnieeeef

Unsere wilden Brombeersträucher ums Haus tragen gerade leckere Früchtchen, da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Leider reifen sie immer nur vereinzelt, so dass ich nicht genug frische Brombeeren zusammen bekam, sondern nur welche für die Deko.. hmmm vielleicht waren die beiden Nachbar Jungs auch einfach schneller ( die Schlingel)! Jedenfalls musste ich deshalb fürs Frosting auf Brombeer Marmelade zurück greifen, da ich auf dem Wochenmarkt auch keine ergattern konnte (verflixt!!!!)..

Ich dachte mir, Matcha Törtchen würden sich als Unterbau sehr gut machen. Zu einem farblich, aber auch der dezente Geschmack nach grünem Tee kommt hier wirklich sehr gut! Vielleicht hat Der/Die ein oder andere noch irgendwo in der hintersten Ecke des Küchenschrankes ein Döslein mit dem grünen Zeugs – aus *hust Attila Hildmann-Challengezeiten vielleicht? Nicht das die Verfasserin hier aus Erfahrung spreche.. ähem.. wie auch immer – Matcha ist Gesund! Sekundäre Pflanzenstoffe, Carotine und Vitamin A,B,C und E! Da liegt die Buttercreme doch gleich nicht mehr so schwer, hahahaha. Von wegen Challenge, pah!

Für 12 Törtchen:

  • 200g Mehl
  • 1EL Speisestärke
  • 2 gehäufte TL Matcha
  • Prise Salz
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 120g Zucker
  • etwas Vanille (ich nehme immer gemahlene Vanille)
  • 80ml neutrales Pflanzenöl
  • 120ml Pflanzenmilch (hier Mandelmilch)
  • 120ml Sprudel (macht den Teig fluffig!)

Den Backofen auf 170°C Ober-, Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech fetten oder mit Papierförmchen bestücken.

Das Mehl mit der Speisestärke und dem Matcha Pulver in eine Rührschüssel sieben. Das Salz und das Backpulver dazugeben und alles mit einem Schneebesen vermengen.

In einem Messbecher Die Pflanzenmilch mit dem Zucker glatt rühren, so dass er sich auflöst. Dann die Vanille, das Öl und den Sprudel dazu geben und alles kurz verquirlen. Die feuchten Zutaten über die trockenen geben und alles mit dem Schneebesen schnell zu einem glatten Teig rühren. Nicht zu lange rühren, sonst bekommt ihr zähe Törtchen!

Den Teig auf die Muffinmulden verteilen (ich verwende gerne einen Eisportionierer) und auf mittlerer Schiene für ca. 23min backen. Macht die Stäbchenprobe.

Während die Cupcakes backen/ auskühlen könnt ihr schon mal das Frosting vorbereiten.

Brombeer-Buttercreme

  • 250g Margarine (am besten Alsan), Zimmertemperatur/ weich
  • Pudding aus 400ml Pflanzendrink (Rezept folgt), man kann auch Fertigen nehmen, zbsp. von Provamel
  • 3-4 EL Brombeermarmelade, Zimmertemperatur

Startet mit dem Pudding, falls ihr ihn selbst macht, damit er schön auskühlen kann.

Ihr könnt nun entweder einen Pudding mit Puddingpulver nach Packungsangabe (jedoch mit nur 400ml Pflanzendrink) anrühren, oder ihr kocht selbst einen Pudding mit Speisestärke, ganz ohne Aromen und Co.

Dafür nehmt ihr 400ml Pflanzendrink -> ganz wichtig, für Pudding am besten Soja-, Hafer-, oder Mandelmilch (mein Favorit) nehmen – Reisdrink bleibt relativ flüssig, weil irgendwie die Enzyme mit der Speisestärke reagieren!

Nehmt 50ml von der Pflanzenmilch ab und rührt sie mit 3 EL Zucker, echter Vanille und 35g Speisestärke glatt.

Den Rest gebt ihr in einen kleinen Topf und kocht die Pflanzenmilch auf. Wenn sie zu köcheln beginnt, zieht ihr den Topf von der Kochstelle und rührt mit dem Schneebesen die Speisestärke Mischung ein. Weiter rühren, bis der Pudding zu blubbern anfängt und eindickt.

Ich fülle ihn dann immer in ein Schälchen um und decke ihn mit Frischhaltefolie ab, damit sich keine Haut bildet.

Wenn Pudding und Margarine die gleiche Temperatur haben, rührt mit dem Handrührgerät die Alsan etwa 1-2min fluffig.

Gebt dann Esslöffelweise den Pudding dazu und rührt das Ganze zu einer fluffig, cremigen Masse. Zuletzt Esslöffelweise die Marmelade unter rühren.

Das Frosting auf die ausgekühlten Cupcakes auftragen und mit Brombeeren verzieren.

Ich habe noch etwas schwarzen Sesam darüber gestreut.

Bon Appetit🙂

 

 

 

 

3 Kommentare leave one →
  1. August 27, 2014 9:02 pm

    Man, sieht das wieder toll aus!!!

  2. September 11, 2014 11:02 pm

    wow sehen die lecker aus🙂 finde ich auch super dass im Frosting nicht so super viel Zucker drinnen ist!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

PRETTY.HAPPY.VEGAN

Veganer sind langweilige Öko-Terroristen mit kratzigen beigen Pullovern? Von wegen, schon lange überholt! Alles über veganen Glitz und Glamour, leckeres Essen und die schönen Dinge des Lebens. Für all die veganen Glamour-Girls da draußen .

Vegantastisch - veganes Backvergnuegen

Vegane Cupcakes, Kuchen, Cookies und mehr...

veganfood666's Blog

Vegan Food 💜

Hanniblas Blog

Run. Eat. Tattoo. Love.

silberxblick

light and words from the deep and dark.

Welcome to Shoebox Castle!

I'm latenightlibrarian and I'll be your guide today.

NOM NOMS | food

vegan & vegetarian food recipes and foodie traveler

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

50 Shades of Hate

"Zorn ist das wichtigste Schmiermittel der Demokratie" Christoph Sieber

Rock a Hula Bakehouse

swing, sugar & sweet things

xjusttwovegankidsx

living the cruelty free life

Essen. Leben. Leben lassen.

Kochen, Backen, Basteln & mehr

Legends Arising

An Inspiring Hardcore Community

xclusivx fanzine

Hardcore. Veganism. Politics.

minimahl

einfach, schnell & gut: Minimalistische Rezepte

The Healthy Pursuit

The Life of Abundance and Love

The Cinnamon Chef

A fine WordPress.com site

%d Bloggern gefällt das: